Hand / Unterarm

Die einwandfreie Funktion unserer Hände ist für uns selbstverständlich und erst die Einschränkung unserer Hand in Folge einer Erkrankung oder eines Unfalls macht uns den Stellenwert dieses unverzichtbaren Körperteils bewusst.
Der komplexe Bauplan der Hand mit den dicht beieinanderliegenden Feinstrukturen wie Sehnen, Nerven und Gefäßen, macht eingehende anatomische Kenntnisse sowie speziell gewebeschonende und mikrochirurgische Operationstechniken notwendig. Ebenso ist ein besonderes funktionelles Verständnis Vorraussetzung um eine entsprechende Nachbehandlung fachgerecht durchzuführen.

Die Handchirurgie behandelt:
Alle Störungen, welche die Funktion der Hand betreffen sowie Störungen jeglicher Art welche Sehnen, Gefäße und Nerven im Arm/Ellenbogen- oder Schulterbereich betreffen die zur Hand führen.

  • Akute Verletzungen der Weichteile und der Knochen
  • Verletzungsfolgen
  • Abnützungserscheinungen (Arthrose)
  • Nervenchirurgie
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Tumorchirurgie
  • Angeborene Fehlbildungen

/_orthobeo/uploads/team/Matthias-Traub_0110.jpg

Dr. med. Matthias Traub

FMH Orthopädie und Traumatologie des Bewegungsapparates
Spezialgebiet Hand/Unterarm

Portrait

Hüft / Kniegelenk

Ihre Hüfte und Ihr Knie sind von zentraler Wichtigkeit!

Schulter

Ihre Schulter - das bewegliche Gelenk.

Wirbelsäulenchirurgie

Ihre Wirbelsäule – das zentrale Element

Fuss- und Sprunggelenk

Ihre Fuss- und Sprunggelenke – stets in Bewegung.